Grundzüge der Spiral Dynamics

Die Spirale der Entwicklung weist einen allgemeinen und umfassenden Blick auf die Entwicklung von menschlichen Bewusstseinsstufen, die als farblich gekennzeichnete Meme von Beige bis Türkis unterschieden werden.

Grundsätzlich ist die Entwicklung als ein Prozess zu verstehen, bei dem es mit fließenden Grenzen von dem puren Überlebenswillen (Beige) über Sicherheitsstreben (Purpur), Selbstausdruck (Rot), Wahrheitsfindung (Blau), Fortschrittsglauben (Orange) und Gemeinschafssinn (Grün) hin zu Integration (Gelb) und Ganzheitlichkeit (Türkis) geht.

Diese Meme sind im Verlauf der Menschheitsgeschichte bis jetzt entstanden, sodass sie nun potenziell auch von jedem Einzelnen – wenn die Umgebung gute Entwicklungsbedingungen bietet – in rasant beschleunigter Form durchlaufen werden können.

Entscheidend in puncto Weltsicht ist, dass die einzelnen Meme zwei übergeordneten Bewusstseinsstufen zugewiesen sind: Vom Standpunkt des Primärschicht-Bewusstseins (von Beige bis Grün) werden jegliche andere Meme wenig anerkannt oder gar wertgeschätzt; erst nach dem Sprung ins Sekundärschicht-Bewusstsein (Gelb und Türkis) wird eine integrale Perspektive, welche die Gesundheit der Gesamtspirale im Blick hat, möglich.

Trotz der Bewusstseinsebenen ist wie bei der Persönlichkeitstypologie grundsätzlich kein Mem besser oder schlechter als das andere, da jedes eine notwendige Ebene darstellt, von der aus eine nächste erst entstehen kann. Dennoch – und hier kann die Theorie klare Anweisungen für eine weitsichtige Politik geben – gelten manche Meme für bestimmte Arbeiten und Aufgaben als geeigneter als andere (jedes hat seine eigenen Stärken, z.B. in Rechnungswesen, Personalmanagement, Wirtschaftsangelegenheiten oder Forschung).

Eine Führung offenbarte sich in der Geschichte immer dann als erfolgreich, wenn die leitenden Personen der Mehrheit einen drittel bis einen halben Schritt 'voraus' waren. Es handelt sich bei diesen Politikern um jene, die das Land mit ihren Visionen nachhaltig weitergebracht haben.

Beige

„Ich überlebe“, Überlebenswillen, archaisch-instinktiv, Grundlage menschlicher Existenz; es geht um Wärme, Wasser, Nahrung, Sex und Sicherheit, ein getrenntes Selbst erwacht gerade erst, aber es will nicht bewahrt werden; die Priorität liegt auf der Befriedigung der Bedürfnisse und der Fortführung des Lebens.

Purpur

„Wir sind sicher“, Sicherheitsstreben, magisch-animistisch, es werden ethnische Stämme und enge Gruppen gebildet, um Sicherheit zu finden; man zeigt Treue und Verehrung für den Stamm und ist um eine harmonische Verbindung mit den Naturkräften bemüht; es wird an Gut und Böse, Flüche und Zauberei geglaubt; Abstammung bestimmt über politische Ausrichtungen.

Rot

„Ich herrsche“, Selbstausdruck, mächtige Götter, das machtvolle Selbst, es tritt ein sich vom Stamm unterscheidendes Ich auf, das machtvoll, impulsiv, dominant, spontan, mutig, schamlos, egozentrisch und heroisch ist; in einer Welt voller Gefahren und Aggressionen erobert, überlistet und herrscht es; das Ich fordert Respekt und genießt sich selbst lustvoll; Bedauern oder Gewissensbisse kennt es nicht.

Blau

„Wir sind gesichert“, Wahrheitsfindung, mythische Ordnung, das Erwachen großer Ziele, das Leben hat vor dem Hintergrund einer allmächtigen Ordnung Sinn, Richtung und Zweck; Prinzipien und Verhaltenskodizes bestimmen ‚recht‘ und ‚unrecht‘; man ist loyal, diszipliniert, kontrolliert und engagiert, konventionell und konformistisch; man hat ein ausgeprägtes Schuldbewusstsein; Wahrheiten werden durch Autoritäten vermittelt. 

Orange

„Ich verbessere mich“, Fortschrittsglauben, Errungenschaften der Wissenschaft, hypothetisch-deduktiv, experimentell, objektiv, mechanistisch, Ich sucht nach Wahrheit und Sinn in individualistischem und autonomem Streben; man will ökonomischen Erfolg und damit verbunden ein gutes und (materiell) reiches Leben; der Lebensstandard wird durch Technologien erhöht; im Fokus stehen Leistungsorientierung, Wettstreit, Spielsinn; plant und agiert ziel- und lösungsorientiert.
 

Grün

„Wir sind“; Gemeinschaftssinn, das sensible Ich, fördert ein Gefühl von Gemeinschaft und Einheit; statt des Außen wird nun das Innen, das innere Sein, erforscht; es geht um menschlichen Zusammenhalt, ökologische Sensibilität, Netzwerke, Mitgefühl, Harmonie; Ziel ist die Befreiung von Hierarchien und die Etablierung eines pluralistischen Relativismus; jeder hat das gleiche Recht; alles wird lang und breit diskutiert und am Ende entstehen Entscheidungen über Konsens; Problem mit Narzissmus; Wiederbelebung von Spiritualität.

Gelb

„Ich lerne“, Integration, visionäre Logik, prozessorientiert, das Leben wird als Kaleidoskop natürlicher Hierarchien, Systeme und Formen angesehen; Flexibilität und eine Konzentration auf Funktionalität und Kompetenz sollten Vorrang haben vor Macht, Status, Gruppenempfindlichkeiten; man hat wenig Angst, weil man den unvermeidlichen Ablauf wie auch Chaos und Wandlung als natürlich akzeptiert; Erfahrung der Fülle und Paradoxien des Lebens.

Türkis

„Wir organisieren“, Ganzheitlichkeit, holistisches Ich, Weltenbürger, vereint Gefühl mit Wissen, verwebt multiple Ebenen, Lebensformen und Kräfte; Sorge um globale Belange rangiert über engen Gruppeninteressen, Türkis-Denken nutzt die gesamte Spirale, entdeckt Harmonien, Verbindungen und immer gegenwärtige Fließzustände; das Selbst als Teil eines größeren, bewussten, lebendigen Ganzen; zu visionärer Logik kommt visionäre Einsicht.

Quellenangaben

Don Edward Beck und Christopher C. Cowan: Spiral Dynamics: Leadership, Werte und Wandel, Bielefeld 2014 (1996).

Ken Wilber: Ganzheitlich handeln: Eine integrale Vision für Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Spiritualität, Freiamt 2010 (2001).

Ken Wilber: Integrale Spiritualität: Spirituelle Intelligenz rettet die Welt, München 2007 (2006).